CC BY-SA: Marlon Felippe

Vor knapp zwei Jahren hat die UN-Vollversammlung den Zugang zu sauberem Wasser und Sanitärversorgung zu einem Menschenrecht erklärt – nach langen Kämpfen sozialer Bewegungen.

Doch nach wie vor haben fast 900 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser. Die Übernutzung und Verschmutzung von Süßwasserreserven durch Industrie und Landwirtschaft, der Klimawandel sowie Privatisierung und Landraub gefährden die Zukunft der Wasserversorgung – vor allem für die ärmsten Menschen im globalen Süden. Mit der Zukunft der Wasserversorgung beschäftigten sich in Marseille vom 12. bis 17. März parallel zwei große Foren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zum einen das Weltwasserforum, das 1997 auf Initiative der großen Wasserkonzerne Vivendi/Veolia und Suez gegründet wurde und neben privaten Unternehmen auch UN-Behörden und Regierungen einschließt. Dieses Forum sieht sich seit seiner Gründung zunehmender Kritik ausgesetzt, weil es einseitig den Interessen privater Profitinteressen diene – und keine politische Legitimation besitze. Aus diesem Grund fand nun zum dritten Mal parallel ein Alternatives Weltwasserforum statt, an dem Nichtregierungsorganisationen, soziale Bewegungen und Wasseraktivisten aus der ganzen Welt teilnahmen. Kontext TV war vor Ort in Marseille. In Kürze veröffentlichen wir eine einstündige Sendung zum Thema Wasser u.a. mit Maude Barlow, Aktivistin, UN-Beraterin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises und Oscar Olivera, bekannt geworden durch den sogenannten „Wasserkrieg“ in Cochabamba, Bolivien. Hier zunächst eine kurze Impression mit einigen Stimmen vom Alternativen Forum.

Gäste:
Maude Barlow, Vorsitzende Council of Canadians, eh. UN-Beraterin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises; A.S.M. Badrul Alam, Asian Peasant Coalition; Alex Abu Ata, EWASH (West Bank), Evaney Dalla Costa, La Via Campesin/MAB Brasilien, Franklin R. Frederick Goncalves, Schweiz, Mary Ann Manahan, Focus on the Global South, Philippinen, Gerlinde Schermer, SPD-Politikerin und Berliner Wassertisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.